Zeit und Raum für Journalismus und die informierte Gesellschaft

Digitale Nachrichtenkompetenz

Der digitale Strukturwandel der Öffentlichkeit hat die Art und Weise, wie wir kommunizieren, radikal verändert und uns neue Herausforderungen gebracht – von Desinformation bis zur Informationsflut. Nachrichtenkompetenz, auch im Digitalen, ist damit die neue Grundlage der Wissensgesellschaft. Wir helfen bei der Implementierung von der Politik bis zur Zivilgesellschaft.

»Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.« (Albert Einstein)

Der “digitale Strukturwandel der Öffentlichkeit” hat ein paar grundlegende Prinzipien von Öffentlichkeit über Bord geworfen. Waren früher Journalistïnnen die hauptamtlichen Gatekeeperïnnen der Informationen, die uns über die Nachrichten erreichen, kann heute von Twitter bis YouTube jeder selbst seinen eigenen Medienraum gestalten – oder aus diesem sogar Nachrichten erstellen und verbreiten. Zu den neuen Gatekeeperïnnen treten Social-Media-Plattformen, deren Algorithmen die Informationen nach aufmerksamkeitsökonomischen Faktoren sortieren. 

Damit sind die digitalen Öffentlichkeiten voraussetzungsreicher geworden, als die analogen. Denn die Fähigkeit Informationen von Desinformationen zu trennen, Fragmente von Informationen, die uns über Social Media erreichen, zu fact-checken, oder eben die Vertrauenswürdigkeit einer Quelle einzuschätzen, ist nun den Nutzenden überlassen. Dies heißt aber auch, dass diese völlig neue Fähig- und Fertigkeiten brauchen, um in der Informationsflut nicht zu ertrinken. 

Damit der Weg in die digitale Wissensgesellschaft gelingt, gibt es massiven Aufholbedarf in Bezug auf die analoge wie digitale Informations- und Nachrichtenkompetenz. Wir helfen Bildungsträgern, Politik, Medien und Zivilgesellschaft diesen Spurt hinzulegen, in dem wir Wissenskonzepte erstellen und helfen zu implementieren, um den Bürgerïnnen das nötige Rüstzeug an die Hand zu geben, sich erfolgreich durch die Informationsflut zu navigieren.

Publikationen:

Wer selbst rausfinden möchte, wie nachrichtenkompetent er ist, kann das in dem von uns zur Studie mitentwickelten Newstest, der zusammen mit dem Designstudio nach morgen entstanden ist.